Startseite  |  Sitemap  |  Impressum

Auf dem Weg zur Erstkommunion: Mit Jesus Christus an der Seite

 

Die farbenfroh gestalteten Erstkommunionplakate in unserer Seelsorgeeinheit zeigen an: Die diesjährigen Erstkommunionkinder machen sich auf den Weg, um im April das wunderbare Fest der Erstkommunion zu feiern! An den beiden kommenden Wochenenden findet der Auftakt zur Erstkommmunionvorbereitung mit einem Gottesdienst in den verschiedenen Gemeinden  statt.

Die Vorbereitung wird „coronabedingt“ anders sein, alles etwas leiser, bescheidener.  Doch deshalb nicht weniger interessant und schön! Weil die Kinder sich nicht in Erstkommuniongruppen treffen können, wird in den nächsten Wochen Gemeinschaft  vor allem in den Familien erfahrbar. So werden zuhause vier anschauliche Vorbereitungsstunden durchgeführt und am Ende der Woche feiert jede Familie ein  „Communio-Ritual“.  Ab Ende Februar versammeln sich dann die Kinder und ihre Familien zu „Weg-Gottesdiensten“ in der Kirche. Bei diesen Gottesdiensten können die Kinder alles fragen, was sie rund um die Messfeier wissen möchten. Auch auf die beliebte Kirchenführung dürfen sich alle nach dem Lockdown freuen.

Überhaupt gehören Besuche in der Kirche dieses Mal noch bewusster zur Vorbereitung dazu. Denn unsere Kirchen sind Orte des Heiligen, sie laden Kinder wie auch die Erwachsenen ein, für einen Moment innezuhalten, auf die Stille zu lauschen, bei sich und bei Gott zu sein. Denn die Gemeinschaft mit Gott lässt sich überall und zu jeder Zeit finden!  Bei IHM gibt es keine Abstandsregel und auch keine Maskenpflicht.

Es ist ein schönes Zeichen der Verbundenheit, wenn Sie als Gemeinde die Kinder und Ihre Familien im Gebet begleiten. Dazu können Hände, die die Kinder aus Papier mit ihrem Namen ausgeschnitten haben, aus der Kirche mitgenommen werden. ände, die die kinder aus papier ausgeschnitten haben, können aus der Kirche HPfarrer Böbel, Pfarrer Odoeme und ich freuen uns auf die Weggemeinschaft mit den Familien und auf die neuen Erfahrungen, die uns erwarten.

                              Ihre Karin Baumann, Gemeindereferentin